Aktuell & Anlässe

Gruppenwochenende WG 3 vom 30.06. - 02.07.2017

06/07/2017

Und wieder mal verliessen uns zwei Jugendliche in die nächste Wohnform, was bedeutet, dass sich die Gruppe neu definiert, sich finden muss und die Rollen der gehenden Jugendlichen durch andere Jugendliche besetzt werden. Aus diesem Grund war das Motto des Gruppenwochenendes « Verantwortung für sich und die Gruppe zu übernehmen».

Wir Starteten am Freitagabend mit einer gemeinsamen Sitzung. Die erste Aufgabe der Gruppe war das selbstständige einteilen der Ämtlis übers Wochenende. Dort kristallisierten sich schon die ersten führungserfahren Jugendlichen raus, die den Part des Gruppenleaders übernahmen.

Nach gefühlten zwei Stunden und unendlichen Diskussionen, hatten sie einen gemeinsamen Plan erstell wer putze, Kocht und einkauft. Bei der Auswertung ihrer ersten Aufgabe merkten sie schnell, dass es hinderlich war, dass viel durcheinandergeredet wurde und sie sich schnell haben ablenken lassen. Diese Erkenntnis übernahmen sie bei einem Kooperationsspiel und meisterten die Aufgabe nach wenigen Minuten.

Den Samstag starteten wir mit einem gemeinsamen Brunch und das Einkaufen für die Menüs, welches die Gruppe in eigener Regie bewältigte. Dort mussten sie auf eine ausgeglichene Ernährung schauen und dass sie das Budget nicht überschreiten. Voller stolz präsentierten sie das Gekaufte und den Kassenzettel. Sie hatten sogar 20 Franken unter dem Budget eingekauft.

Anschliessend machten wir ein weiteres Erlebnispädagogisches Spiel, bei dem sie eine Plane umdrehen mussten auf der sie als Gruppe standen ohne mit den Füssen den Boden zu berühren. Dort war die Kunst, trotz körperlicher Nähe und fast unlösbarer Aufgabe einen kühlen Kopf zu behalten um die Aufgabe zu erledigen. Nach erfolgreicher Bestandener Aufgabe gingen wir gemeinsam eine Runde ins Schwimmbad wo die Jugendlichen sich auspowern konnten.

Am Sonntag und letzten Tag, machten wir uns auf eine Bachbettbegehung und durchquerten im knietiefen Wasser das Flussbett. Auf dem Neuhof angekommen beendeten wir das Wochenende mit einem weiteren Gruppenspiel, wobei sie eine möglichst lange Röhre aus 10 Seiten Papier bauten, durch die ein Ball bis zum Ende gelangen musste. Hier konnten sie nochmals das Teamwork und ihre Kommunikation üben. So konnten im Laufe des Wochenendes gewisse Grundprinzipien für eine gelingende Zusammenarbeit herauskristallisiert werden, die sie hoffentlich mit in ihren Alltag mitnehmen.

Photo Gallery