Aktuell & Anlässe

Interessenwochenende «Schnee» vom 24. - 26.02.2017

06/03/2017

Mit der Idee «Aus wenig viel machen» im Kopf zogen am Freitag neun Personen Richtung Rüschegg, BE los. Mit Schneeschuhen an den Füssen und prall gefüllten Rucksäcken marschierten sie zu ihrem Bestimmungsort, einer kleinen, holzbeheizten Skihütte.

Im Schein der Stirnlampen trotteten sie im verschneiten Wald hintereinander her, bis einer bemerkte, dass sie in die falsche Richtung liefen. Nach einem kurzen Stimmungstief, sammelten die Wagemutigen all ihre Kräfte und kamen dann schlussendlich auch bei der Hütte an. Das Feuer wurde entfacht und die Stube wurde wohlig warm.

Mit dem Ziel, am Abend in einem selbergebauten Iglu zu schlafen, stand die abenteuerlustige Gruppe früh auf und machte sich auf die Suche nach einem guten Steinbruch, um Schneeblöcke zu «ernten».  Bei der geringen Schneemenge war dies gar nicht so einfach und dennoch essentiell um erfolgreich zu werden. In einer Kuhle, gut geschützt durch den Schatten einer grossen Tanne wurden sie dann auch fündig: 60 cm windgepresster Schnee! Mit geweckten Urinstinkten verbrachten die Gruppe die nächsten 6 Stunden mit sägen, schaufeln, stampfen, verspachteln, konstruieren, messen, Anweisungen geben, bauen und einschätzen. Nachdem die Frustrationstoleranz erhöht und die Geduld bei machen sehr erweitert wurde, standen am späten Nachmittag zwei prächtige Iglus. Beflügelt vom Erfolgserlebnis, übernachteten dann auch einige in ihren Iglus. Die anderen zogen sich in den Massenschlag zurück und schliefen bald darauf ein. Selber wirksam sein war wohl doch anstrengender als zuerst angenommen…

Nach einer kühlen Nacht stürzten sich die kleinen Helden über die frisch zubereiteten Pancakes und traten dann die Rückreise resp. den Rückmarsch an, der für einige nochmals eine grosse Herausforderung war. Das Interessenwochenende «Schnee» endete bei einer gemütlichen Auswertungsrunde und einen Stück Pizza.

Dani Winter
Devrim Baylos
Angela Mathys

Hier geht's zum Video :-)

Photo Gallery